Spielberichte 2. Herren 2018/19

 

12.08.2018 – 1. Spieltag

13:15 - BV Kneheim II – SV Petersdorf 1:2 (1:1)

 

Aufstellung:

 

Tor: von Campen

 

Abwehr: L. Schlarmann, Dieker, P. Timmermann

 

Mittelfeld: Schütte, Oltmann, Bruns (K), D. Timmermann

Willebring

 

Sturm: Wilms, J. Cloppenburg

 

Wechsel:

Weifen für P. Timmermann (30. Minute)

M. Kemper für Oltmann (60. Minute)

P. Timmermann für Weifen (75. Minute)

Oltmann für D. Timmermann (75. Minute)

Weifen für Willenbring (85. Minute)

 

Tore: 0:1 Wilms (Vorlage J. Cloppenburg – 15. Minute)

1:1 Kneheim (35. Minute)

1:2 Weifen (Vorlage Wilms – 70. Minute)

 

Gelb: Willenbring (84. Minute)

 

Zum Spiel:

 

Neue Saison – Neues Glück.

Unser Kader hat sich massiv verändert, dennoch

wollen wir unsere starke letzte Saison in dieser Saison

bestätigen. Jugend forscht war die heutige Devise – in der Startelf

standen viele Jungdachse, die ihre Sache aber ordentlich

machten.

Die Crazy Summer Night in Falkenberg wurde auch

von einigen ausreichend unter die Lupe genommen.

 

Die ersten zwanzig Minuten waren wir die bessere Mannschaft.

Folgerichtig fiel nach schöner Kombination das 1:0 durch Janne nach

einem feinen Pass von Bonny.

Jonas hätte selber kurz vorher die Führung machen können (starker Pass von Michel) doch er scheiterte.

Mit fortlaufender Spieldauer nahm die Heimelf das Zepter in die Hand

und drängte uns in der eigenen Hälfte ein.

Niko hatte mit einer starken Leistung im Tor drei Hochkaräter entschärft.

Beim 1:1 war er noch dran – konnte diesen Ball aber nicht halten.

Bis zum Pausentee hatten beide noch kleinere Möglichkeiten, doch wir

sehnten uns merklich der Pause entgegen.

 

Nach der Pause waren wir in den ersten 10 Minuten wieder das bessere

Team ohne jedoch große Chancen zu erspielen.

Ab dann war Kneheim am Drücker. Sie hatten 6 oder 7 – 100%ige Chancen welche entweder verballert wurden oder Nico mit drei Superparaden entschärfte.

 

Mitten in die Drangphase schafften wir es, einige Konter zu setzen.

Einen davon verwandelten wir unter gütiger Mithilfe der Kneheimer zum

schmeichelhaften 1:2, Nick stand goldrichtig nachdem Janne den Torwart

zu einem Fehlpass zwang.

Kämpferisch passte es – die rechte Seite mit Jan und Lukas konnten viele

Situationen klären.

Aber die letzten 15 Minuten mussten wir richtig zittern.

Denn durch die nachlassende Kondition konnten wir auch einige Bälle nicht mehr sauber klären.

Der Sieg war schmeichelhaft und wir können uns bei Niko bedanken, dass wir die drei Punkte einsackten. Ein Sieg der Kneheimer wäre am heutigen Tag das gerechte Ergebnis.

 

Nächste Woche kommt Lastrup III

Wir hoffen auf reges Zuschauerinteresse.

 

Bis dann

Flotze

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.