Die Damenmannschaft

Seit 2012

 

Seit 2012 hat der SV Petersdorf keine Damenmannschaft gemeldet, die am Spielbetrieb teilnimmt.

30.06.2011

Auflösung der Spielgemeinschaft Friesoythe/Petersdorf

 

Nur ein Jahr hielt diese Spielgemeinschaft.

Leider verlassen mehrere Spieler in diesem Jahr die Mannschaft, so dass nur noch ein Kader mit ca. 10 Spielerinnen übrigbleibt. Junge Spielerinnen, die ihren Schulabschluss erfolgreich beendet haben ziehen in die weite Welt. Sie gehen studieren oder beginnen nicht in heimischen Gefilden eine Ausbildung. Ja, das ist sehr schade.

Man hat noch mit Kräften versucht eine neue Spielgemeinschaft mit Garrel aufzubauen, aber leider hat auch dieses nicht funktioniert.

So ziehen die wenigen Übriggebliebenen in andere Vereine. So spielen zukünftig drei Damen in Sedelsberg, eine in Bethen, drei in Bösel und eine, wie schon berichtet, beim FC St. Pauli. Andere hören ganz auf. 

EILMELDUNG - 28.06.11

Steffi Neteler verlässt den Sportverein Petersdorf und wechselt zur neuen Saison zum FC St. Pauli.

Lange und gute Trainingsarbeit macht sich bezahlt. Als die ehemaligen Trainer von dieser Nachricht erfuhren, waren sie hellauf begeistert. Noch nie hat es eine Spielerin aus dem Moor den Sprung in eine Topmannschaft geschafft (kommt der neuen Trikotfarbe, die sie demnächst trägt sehr nahe).

Gratulation an Steffi und alles Gute!!

16.04.11

Me-Spiel SC Winkum - SG Fries./Petersdorf

Die SG reiste schon mit großen Problemen im Koffer an. Personal auf fast allen Positionen fehlte. Die Devise vom Trainer war eindeutig: Da müßt ihr jetzt durch.

Eigentlich kann man sagen, die Winkumer hatten heute das "Glück" auf ihrer Seite. Spielerisch um Längen überlegen spielten die Winkumer einen guten Fußball. Aber man muß uns zu Gute halten, dass wir trotz großer Lücken tapfer gekämpft haben. So konnten wir ein Remis mindestens bis zur Mitte der zweiten Hälfte halten.

Das 1:0 fiel nach einem Foulelfmeter. Claudia Burrichter streifte eine Winkumerin, die sich sehr geschickt im 16er fallen ließ. Nunja, der Schiedsrichter sah es als eindeutig: Elfmeter. Dieser wurde dann, aus Augen der Torhüterin, sehr schwach geschossen, aber plaziert. Mist!! Danach fiel die SG irgendwie in ein Loch. Mit einem Unentschieden hätte man hoch zufrieden sein können, aber man wußte auch, dass nach vorne nicht viel ging. Für unsere Sturmspitzen war kein Durchkommen. Unterm Strich gesehen hatten wir keine einzige Torchance.

Das war nicht der Fußball, den wir sonst spielen können. Leider hat uns zudem auch noch die frühe Verletzung (2. Min.) von Steffi Neteler völlig aus dem Konzept gebracht.

Und dass dann das 2:0 fiel, war nur noch eine Frage der Zeit.

 

 

19.03.11

Me-Spiel SV Bevern - SG Fries./Petersd 15 Uhr 0:0

 

Trotz 80% Spielanteile mußte die SG ein Unentschieden hinnehmen. Klare Torchancen von K. Runden, T. Behrens, M. Möller oder T. Slaghekke wurden nicht verwertet.

Mit dem Ergebnis darf man nicht zufrieden sein. Die SG hat heute zwei wichtige Punkte verloren und die Spielerinnen des SV Beven feierten den Punktgewinn wie einen Sieg. Nicht zu Unrecht.

12.03.11

Me-Spiel SG Friesoythe/Petersdorf : SG Altenoythe/Neuscharrel 5:3

 

Nach einem Arbeitssieg, aber durchaus verdient, haben die Damen die drei Punkte nach Hause gefahren. Ein wichtiger Sieg für den Aufstieg. Die Verfolger Sedelsberg und Gehlenberg haben ebenfalls gewonnen. Schon kurz nach Anpfiff vom SR Fugel führte die Spielgemeinschaft, mußte aber einen Abwehrfehler in Kauf nehmen, der zum 1:1 führte. Nach dem Schock kam es zu einem erneuten Zweikampf in der Abwehr, so foulte S. Runden eine Gegenspielerin im 16ner und dem SR blieb nichts anderes übrig als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Ein schwachgeschossener Strafstoß landete quasi in den Händen der Torhüterin, die diesen abprallen ließ und der nicht zum Tor führte. Danach legte die Heimmannschaft nach. Nach einem Abstoß vom Libero S. Runden landete die Kugel genau im Lauf von Stürmerin Lisa Cloppenburg, die das 2:1 noch vor der Halbzeitpause klar machte, so dachten alle. Die SG Altenoythe/Neuscharrel, die ihre Mannschaft durch Spielerinnen aus der 1. Mannschaft, die in der Bezirksliga spielen, verstärkten und auch nicht aufgaben, gelang deren linker Angriffspieler der Ausgleichtreffer noch vor der Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte schoss Claudia Tholen das 3:2 und Lisa Cloppenburg legte kurze Zeit danach das 4:2 nach. Aber die Gegner gaben nicht auf. Die kämpften und liefen und wurden belohnt. Ein toller Volleyschuß und absolut unhaltbar für die Torhüterin brachte das 4:3. Nun wurde es noch einmal eng, aber der letzte Treffer und der 4. von Lisa Cloppenburg setzte in diesem Spiel den Schlusspunkt.

Fazit: Geschlossene Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg

16.02.11

Verstärkung gesucht

 

Die Rückserie der Fußballsaison steht in den Startlöchern. Die nächsten Spiele beginnen, soweit das Wetter es zuläßt, schon am 26.02.11, deshalb wollen wir jetzt schon einen wichtigen Aufruf starten.

Einige Spielerinnen werden aus persönlichen, beruflichen Gründen und des Alters wegen die Spielgemeinschaft Friesoythe/Petersdorf verlassen.

Das ist sehr schade, aber die Entscheidungen werden akzeptiert.

Nun bittet der Trainer und auch die Mannschaft um Verstärkung. Sollte irgendjemand Interesse und Lust am Fußball haben, dann möge er sich doch mit dem Trainer in Verbindung setzen. Spielerinnen ab Jahrgang 1995 und älter sind herzlich Willkommen. Wir würden uns auf jeden Neuzugang freuen. Ganz besonders gesucht wird eine Torhüterin.

 

Trainer: Rudi Wolken, Tel.: 0170 - 5459060

24.01.11

DFB stellt Laptops und Fußbälle zur Verfügung

 

Fußballvereine des Kreises Cloppenburg profitieren von guten Leistungen der Nationalmannschaft: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) setzt einen Teil der Einnahmen aus der erfolgreichen Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika dafür ein, um die Mitgliedsvereine seiner Landesverbände mit Laptops auszustatten. 17 der 4300 Computer gehen in den Landkreis Cloppenburg, 14 in den Kreis Vechta.

Am 24.01.11 übergab Werner Busse, Vorsitzender des NFV im Kreis Cloppenburg, die Geräte am 19 Uhr in der Sportschule Lastrup den Vereinsvertretern.

PC´s erhielten: SV Altenoythe, SV Bethen, SV Bösel, SV Cappeln, Viktoria Elisabethfehn, SV Emstek, BV Essen, BW Galgenmoor, Hansa Friesoythe, SW Lindern, VfL Löningen, SV Molbergen, SV Nikolausdorf, SV Scharrel, SV Harkebrügge, FC Lastrup und SV Höltinghausen.

Zudem bekamen die neu gegründeten Mädchen/Frauenteams Viktoria Elisabethfehn, die SG Hansa Friesoythe/SV Petersdorf, der SV Mehrenkamp und SV Cappeln je zehn Fußbälle.

                                                                                                                                     Quelle NWZ